Dienstag, 23. Oktober 2012

ein sonntagmorgen - die kuchenküche

alle hefekuchen kommen immer zuletzt, also gegen 14 uhr zur café-öffnungszeit, aus dem ofen (danach kommt meist nur noch das brot an die reihe) - jedoch bei mir an erster stelle steht nach wie vor der rosenkuchen. ob mit rosenblütenzucker, butter-zimt-zucker, mohn oder nussfüllung - der duftige hefeteig, das wunderschöne aussehen - mein herzallerliebstes kuchenbackwerk.
der rosenkuchen -  mit selbst gemachtem
rosenblütenzucker
rosenkuchen - mit mohnfüllung
making off : die mohnfüllung ist fertig...
...und wird verteilt.
der teig wird aufgerollt...
...abgemessen, geschnitten...
...und in die form gestellt...
...um vor dem backen nochmal aufzugehen.
manchmal gibt es ein wildes ergebnis! lecker ist es immer.


.
zwischendurch ein bisschen spielen und genießen


jeden sonntag gibt es neben den kuchen mindestens eine so genannte sonntagstorte. an jenem sonntag die apfel-sanddorn-charlotte (am so, 21.10. war es eine apfelweintorte).
         in orangensaft und sanddornkonfitüre gedünstete äpfel
 in eier-mascarpone-sahne-füllung unter einer mit sanddorn bestrichenen biscuitkuppel - ein traum!
nur geduld - das ganze muss noch für mindestens! VIER stunden kühl stehen

hier entsteht: zwetschendatschi - wie man im süden dazu sagt. derweil schwelge ich wie immer in farben und formen
am besten gefallen mir die eher kleinen zwetschensorten - schön dicht gestaffelt gelegt....
ergibt sich auch später auf dem kuchenteller ein schöner anblick - dazu frische sahne, ohhh, ahhh! und duftet? JA.

butter und schokolade schmelzen
schokoladecreme mit chili würzen, aufschlagen, später eischnee unterheben
in birnensaft mit safran pochierte, im sud über nacht gezogene birnen aufschneiden
den vorgebackenen mit creme gefüllten boden belegen, dann noch einmal in den ofen schieben: die safran-chilischokoladenenmousse-birnentarte (was für ein wortgebilde)





es gibt noch sooo viel mehr birnenrezepte, bei mir war noch eine tarte mit rosmarin dabei, aber nun ist ja die birnenernte für mich vorbei - nächstes jahr gibt es mehr, derweil mein kleines verkaufsregal voll ist mit birnenmarmeladen -- mit estragon, walnüssen, pastis oder portwein, mit cranberries, oder auch mit sternais und zimt...




Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hallo!

Ich hätte sehr gerne das Rezept vom leckeren Käsekuchen ohne Boden.
Mit besten Grüßen
Maike Bohne

das kleine café am moore hat gesagt…

Ja, DAS kann ich gut verstehen!